Die Preisträger des Medienpreises 2012

 

In der Kategorie "Internetauftritte klassischer Medien" gewannen Max Rauner und René Dettmann von ZEIT Wissen mit ihrem Artikel "Pfusch in den Wolken". Die Jury beeindruckte besonders der journalistische Tiefgang der Aufarbeitung: "Klimawandel ist eines der globalen Trendthemen unserer Zeit. Max Rauner und René Dettmann spannen den Bogen zwischen Wissenschaft und Verantwortung – ein journalistisches Glanzstück!" Den zweiten Platz belegte ein Team der Berliner Morgenpost mit der crossmedialen Porträtserie "Ich bin ein Berliner", in der Menschen aus der Hauptstadt über sich selbst erzählen. Platz drei ging an Andreas Menn mit seiner Vision "Einkaufen mit dem Smartphone", erschienen in WirtschaftsWoche Online, die vor allem durch seine Aufmachung mit interaktiven Grafiken überzeugte.

Bilder der Preisträger

In der zweiten Kategorie, in der originäre Internet-Publikationen wie Blogs bewertet wurden, gewann das "Team 11" der Berliner Axel Springer Akademie. Die zwanzig Nachwuchsjournalisten hatten auf kreative Weise unter dem Titel "Meine O-Vision" Ideen für die Berliner Oranienstraße gesammelt. Die Jury befand: "Sie haben die Idee vom hyperlokalen Journalismus konsequent zu Ende gedacht und zoomen mit innovativen Mitteln und einer beeindruckenden journalistischen Mischung an die Menschen heran." Platz zwei belegte die Redaktion des Internet-Radios "detektor.fm", die in journalistisch hoher Qualität über aktuelle Themen berichtet. Auf Platz drei schaffte es das deutsch-tschechische Online-Magazin "jádu", das zweisprachig und mit kleinen und großen Geschichten aus diesen beiden Ländern eine junge Zielgruppe erreichen möchte.

Bilder der Preisträger

Rufen Sie uns an: 0911 / 148 1207 ERGO Direkt Versicherungen
Karl-Martell-Straße 60
90344 Nürnberg
Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne weiter.

medienpreis@ergodirekt.de

Zum Kontaktformular
Besuchen Sie uns auch auf
 
Medienpartner
 
empfehlen
tweet