Die Jury des Medienpreises 2014

Beate Hoffbauer

Jahrgang 1957
Moderatorin beim Fernsehsender n-tv

Beate Hoffbauer studierte Pädagogik in Leipzig, reiste dann aber aus der DDR aus. Seit 1997 ist Beate Hoffbauer Moderatorin und Redakteurin im Studio beim Nachrichtensender n-tv, ihr Schwerpunkt ist die Wirtschaftsberichterstattung. Vielen Fernsehzuschauern ist sie vor allem aus der Sendung "Telebörse" bekannt.

Dirk Benninghoff

Jahrgang 1969
Chef vom Dienst BILD.de

Nach seinem Studium der Politischen Wissenschaften und einem Volontariat arbeitete Dirk Benninghoff zunächst bei DPA-AFX und der Berliner Morgenpost, bevor er 2002 zur Financial Times Deutschland ging. Dort war er unter anderem als Börsenkorrespondent und Online-Nachrichtenchef tätig. Ab 2008 war Dirk Benninghoff bei "stern" und bei "stern.de" verantwortlich für die Nachrichten. Im März 2012 wechselte er als Nachrichtenchef zu den Gruner + Jahr Wirtschaftsmedien. Heute ist er Chef vom Dienst bei BILD.de und twittert unter @neuigkeitenchef.

Olaf Kolbrück

Jahrgang 1965
Redaktionsleiter E-Commerce-Portal "etailment.de" und Fachbuch-Autor

Nach seinem Magisterabschluss in Politik, Philosophie und Pädagogik an der Universität Köln arbeitete Olaf Kolbrück redaktionell für Rewe in Köln und die Neue-Rhein-Zeitung. Von 2000 bis 2013 war er bei "Horizont", dem Fachmagazin für Marketing und Medien, als Reporter verantwortlich für die Themengebiete Internet und E-Business sowie für den renommierten Marketing-Blog "Off-the-Record.de". Mittlerweile liegt sein beruflicher Schwerpunkt auf dem E-Commerce-Fachportal "etailment.de", das er gegründet hat und redaktionell leitet. Seine Erfahrungen hat Kolbrück in dem  Fachbuch "Erfolgsfaktor Online-Marketing" zusammengefasst.

Prof. Dr. Konrad Scherfer

Jahrgang 1969
Professor für Medienwissenschaft an der FH Köln

Konrad Scherfer studierte Medienwissenschaft an der Universität Siegen. Seit 2003 lehrt er an der Fachhochschule Köln als Professor für Medienwissenschaft in den Studiengängen Online-Redakteur und Markt- und Medienforschung. Vor seiner Berufung war er als Online-Redakteur beim Südwestrundfunk in Stuttgart tätig. Seine aktuellen Arbeitsschwerpunkte sind Web-Usability und die Forschung zu webwissenschaftlichen Methoden.

Foto: Gerald von Foris
Dirk von Gehlen

Leiter Social Media/Innovation bei der Süddeutschen Zeitung und Gewinner des ERGO Direkt Medienpreises 2013

Dirk von Gehlen ist Autor und Journalist. Bei der Süddeutschen Zeitung leitet er die Abteilung Social Media/Innovation, zu der auch das junge Magazin jetzt gehört. Der Diplom-Journalist begleitet den Medienwandel seit Jahren auf seinem Blog digitale-notizen.de und unter @dvg auf Twitter. Er zählt zu den Crowdfunding-Pionieren in Deutschland ("Eine neue Version ist verfügbar") und schreibt unter phaenomeme.de für die Süddeutsche Zeitung über Internet-Meme. 2011 veröffentlichte er bei Suhrkamp das Buch "Mashup – Lob der Kopie".

Foto: Nils Krüger
Thomas Trösch

Jahrgang 1963
Redakteur Wissenschaft + Technologie bei Handelsblatt Online und Gewinner des ERGO Direkt Medienpreises 2013

Thomas Trösch hat in Düsseldorf und Berlin studiert. Nach Lehrtätigkeiten in England und an der Freien Universität Berlin wechselte der Historiker in den Journalismus: Er baute das Wissenschaftsressort der gerade gegründeten Netzeitung auf, der ersten Tageszeitung in Deutschland, die ausschließlich im Internet erschien. 2004 wechselte er zur Verlagsgruppe Handelsblatt, wo er heute für das Technologie-Ressort von Handelsblatt Online verantwortlich ist. Kuriositäten aus der Welt des Wissens präsentiert er in seiner wöchentlichen Rubrik "schneller schlau" auf Handelsblatt Online.

Rufen Sie uns an: 0911 / 148 1207 ERGO Direkt Versicherungen
Karl-Martell-Straße 60
90344 Nürnberg
Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne weiter.

medienpreis@ergodirekt.de

Zum Kontaktformular
Besuchen Sie uns auch auf
 
Medienpartner
 
empfehlen
tweet